Verkehrsrechtsschutzversicherung

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung bietet dem Versicherungsnehmer eine nützliche Absicherung bei Rechtstreitigkeiten, die aus einem Verkehrsvergehen entstanden sind. Die Police sichert die Übernahme der finanziellen Kosten, unter anderem für den Anwalt, für das Gericht und für Zeugenladungen zu, aber auch die fachliche Bewertung der rechtlichen Auseinandersetzung. Der Umfang des Verkehrsrechtsschutzes erstreckt sich auf den Versicherten als Halter, als Fahrer, als Fahrgast, aber auch als Radfahrer und Fußgänger.

Eine Police für umfassenden Schutz

Bei der Wahl der optimalen Verkehrsrechtsschutzversicherung sollten Versicherte auf einige Punkte achten. Dazu gehören unter anderem der Umfang des versicherten Personenkreises und die anwendbaren Versicherungsfälle. Gerade im Verkehrsrecht können die abgesicherten Schadensereignisse sehr verschieden sein. Für Familien bietet die optimale Verkehrsrechtsschutzversicherung einen Schutz für alle Familienmitglieder, also den Versicherten, den Lebenspartner und die minderjährigen Kinder. Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung sollte beispielsweise bei Schadensersatzfragen, beim Vertrags- und Sachenrecht, sowie bei Ordnungswidrigkeiten und bei Strafverfahren genutzt werden können. Beachtet werden sollte außerdem die Versicherungssumme der Police. Optimal ist die Kostenübernahme in unbegrenzter Höhe. Versicherungen mit einer Betragsdeckelung sind oft günstiger, sollten aber eine höhere Versicherungssumme beinhalten. Als zusätzlicher Service sollte die Versicherung eine telefonische Rechtsberatung im 24-Stunden-Service anbieten und auch für den europäischen Raum gelten. Damit haben Versicherte, die im Urlaub mit ihrem Auto oder einem Mietwagen unterwegs sind, rechtlichen und finanziellen Schutz, wenn etwas passiert.

Günstiger Verkehrsrechtsschutz im Vergleich

Verbraucher, die sich eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abschließen wollen, können mit einem Online-Versicherungsvergleich das Peis- und Leistungsangebot verschiedener Versicherungen miteinander vergleichen. Unter Berücksichtigung der Selbstbeteiligung im Versicherungsfall und der Tarifoptionen können Verbraucher mit wenigen Klicks unterschiedliche Prämienvarianten berechnen und sich für die beste Versicherung entscheiden. Zusätzliche Informationen über das Abschneiden bei Tests und Bewertungen, zum Beispiel durch die Stiftung Warentest machen die Entscheidung für die neue Verkehrsrechtsschutzversicherung leichter.